0371 - 33 510 80

E-Mail

Maps

Telefon

Facebook

eRecht24 AGENTUR PARTNER für rechtssichere Webseiten

Lassen Sie uns beginnen,
zusammen zu Arbeiten.

Ihr Partner für zeitgemäße Onlinepräsenzen.

jetzt Termin vereinbaren

Chemnitzer Webdesign

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Um Ihre E-Mails ohne Standardprogramme abrufen zu können, gehen Sie bitte wie folgt vor (halten Sie Ihre E-Mail und das Kennwort bereit):

  • Geben Sie in Ihrer Adresszeile www.df.eu ein. Wählen Sie die Länderkennung

  • Klicken Sie auf den Link "Webmail" links im oberen Bereich (oder klicken Sie jetzt hier). Sie werden auf eine neue Seite mit Login-Daten weitergeleitet.

  • Tragen Sie Ihrer E-Mailadresse und das Kennwort in das jeweilige Feld ein. Sprache auswählen und den Button "Login" betätigen.

Hierzu verweisen wir Sie an die Hilfeseiten von domainFACTORY, wo Sie für viele Systeme detaillierte Anleitungen finden. Wichtig ist lediglich, dass Sie die von uns übermittelten Informationen (E-Mail-Adresse und Passwort) korrekt eintragen.

FAQ von domainFACTORY zum Thema E-Mail-Programme

Bei der Suchmaschinenoptimierung geht es um die Positionierung in den redaktionellen Suchmaschinenergebnisseiten. Dabei gilt natürlich die Devise, je weiter vorne ein Unternehmen mit seiner Homepage bei bestimmten Suchanfragen positioniert ist, desto einfacher können potentielle Kunden auch zu Besuchern werden. Dabei unterscheidet man nach der Onsite-Optimierung und der Offsite-Optimierung.

Unter der Onsite-Optimierung versteht man das Durchführen von Maßnahmen auf der eigenen Homepage, welche der Positionsverbesserung in Suchmaschinen dienen sollen. Diese Maßnahmen können von der Anpassung des Programmcodes bis hin zur Schaffung von Inhalten auf der Website reichen.

Die Offsite-Optimierung beinhaltet Maßnahmen, welche auf Webseiten von dritten durchgeführt werden. Diese sind zum Beispiel das Eintragen in Kataloge, Suchmaschinen, Verzeichnissen, Branchenportalen, das Schalten von Pressemitteilungen und Aufbau von Verweisen auf anderen Homepages.

Unsere Fachberater beantworten Ihnen diese Fragen gern, wenn sie den Umfang der von Ihnen gewünschten Internetpräsentation kennen. Die Preise für individuelle Präsentationen richten sich nach dem Umfang und den technischen Details (z. B. Shop-Lösungen, Animationen, Einbindung von Videos, mehrsprachige Seiten usw.).

Wir bieten auch Paketpreise an.

Diese Frage ist pauschal nicht zu beantworten, sie hängt vom Ziel, vom Umfang und den Inhalten Ihrer Website ab. Außerdem sollte man sich vorab fragen, ob man überhaupt die Zeit aufbringen kann und will, die Website regelmäßig zu ändern. Falls Sie regelmäßig Änderungen vornehmen wollen oder müssen, erleichtert ein Content-Management-System (CMS) dies erheblich, ist also zu empfehlen. Falls Sie auf regelmäßige Änderungen verzichten können und wollen, spielt der Umfang Ihres Webauftritts die entscheidende Rolle.

Umfasst der Auftritt nur wenige Seiten, kann der Verzicht in Erwägung gezogen werden, sind es mehr als fünf Seiten, sollte man sorgfältig abwägen, bei mehr als zehn Seiten ist ein CMS eigentlich unabdingbar. Ohne Kenntnisse in HTML können Sie über ein CMS selbst schnell und problemlos Änderungen an Ihrem Internetauftritt vornehmen.

Ein Content-Management-System (kurz: CMS, übersetzt: Inhaltsverwaltungssystem) ist ein System zur gemeinschaftlichen Erstellung, Bearbeitung und Organisation von Inhalten u. a. auf Webseiten. Das heißt Texte und Bilder können von Ihnen selbstständig eingebunden und bearbeitet werden. Ein Autor / Administrator / Angestellter kann ein solches System in den meisten Fällen ohne Programmier- oder HTML-Kenntnisse bedienen. Damit können Sie mit Ihren Angestellten eine Webseite selbst pflegen.

Das Corporate Design bzw. die Corporate Identity definiert sämtliche Gestaltungsrichtlinien eines Unternehmens. Es bestimmt unter anderem Layoutmaße, Farben und Schriftarten. Diese Richtlinien müssen konsequent bei sämtlichen angewandt werden.

Diese Gestaltungsrichtlinien gelten für sämtliche Medientypen: für Internetpublikationen sowie E-Mail-Vorlagen, im gesamten Druckbereich (Visitenkarten, Broschüren, Flyer, Briefkopfbögen, etc.) und in anderen Publikationen, wie. z.B. Bildschirm- und Beamer-Präsentationen sowie Film- und Videopräsentationen.

Eine eigene Domain muss bei einem sog. Registrar auf Ihren Namen registriert werden. Voraussetzung dafür ist, dass die gewünschte Domain noch frei, also noch nicht auf einen anderen Namen registriert ist.

Webhoster bieten hier die einfachste Möglichkeit eine Domain zu registrieren. Auf der Internetseite eines Webhosters kann man in der Regel online überprüfen, ob die gewünschte Domain noch frei ist und diese (falls frei) gleich registrieren. Die Kosten hierfür sind abhängig von der Endung der Domain (.de, .com, .eu) und natürlich auf vom Webhoster selbst. Vergleichen lohnt sich.

Da eine Website stets im Internet erreichbar sein sollte, muss diese auf einem Server rund um die Uhr dem Internet zugänglich gemacht werden. Da der finanzielle und logistische Aufwand für einen Internetseitenbesitzer unverhältnismäßig hoch wäre, einen dementsprechenden Server zu erwerben, einzurichten und zu pflegen bieten viele Unternehmen (sog. Internet-Provider oder Webhoster) die Dienstleistung des "Webhostings" an. Hierbei wird ein bestimmter Bereich auf einem von dem Provider "gehosteten" Server bereitgestellt, auf dem der Kunde seine Website veröffentlichen kann. In der Regel wird auf der Website des Providers zusätzlich dem Kunden eine passwortgeschützte Benutzeroberfläche bereitgestellt, auf dem u.a. E-Mail- und Servereinstellungen vorgenommen und Statistiken der Website abgefragt werden können.

Das "Hosten" einer Website kostet in der Regel (neben einer einmaligen Einrichtungsgebühr) ca. fünf bis zehn Euro pro Monat. Dieser Preis ist abhängig vom Webhoster und von den gewünschten Spezifikationen des bereitgestellten Serverbereichs, zum Beispiel der bereitgestellte Speicherplatz oder die Anzahl der benötigten E-Mail-Adressen oder auch von den gewünschten SSL-Zertifikaten.

Neben dem verschlüsselten Aufruf über https://sslsites.de können Sie auch ein eigenes SSL-Zertifikat für Ihre Domain beantragen. So kann Ihre Domain dann verschlüsselt über https:// aufgerufen werden – ohne den Umweg über https://sslsites.de.

Der Vorteil eines eigenen SSL-Zertifikats: Es vermittelt den Besuchern einer Webseite mehr Sicherheit und sorgt so für größeres Vertrauen bei der Nutzung der entsprechenden Online-Angebote! Da Sicherheitsaspekte bei Internetnutzern eine immer größere Bedeutung einnehmen, kann es unabhängig von der Größe für alle Betreiber von Webseiten und Online-Shops sinnvoll sein, sich diesem verändernden Nutzungsverhalten anzupassen und ein eigenes SSL-Zertifikat zu nutzen.